Archiv

Archiv für Februar, 2012

PS Vita: Schon bald Browser-Update!

27. Februar 2012 Keine Kommentare
Foto: Sony

Foto: Sony

Als bereits vor einigen Wochen bekannt wurde, dass der in die PS Vita integrierte Browser keine Flash- und HTML5-Inhalte unterstützen würde, wurde bereits Kritik am neuen Handheld aus dem Hause Sony laut. Vor wenigen Tagen war nun der Release in Europa und alle Käufer guckten wirklich bei zum Beispiel Online-Videos in die Röhre. Laut Sony könnte sich dies jedoch bald ändern!

Man arbeite fieberhaft an einem Update, dass die bisherigen Probleme des Browsers beheben und einige Punkte verbessern soll. Leider wurde nicht verraten, welche Features durch das Update geändert werden sollen. Auch ein Termin wurde noch nicht bekannt gegeben. Die meisten hoffen natürlich auf eine baldige Änderung, vor allem was die Flash- und HTML5-Inhalte angeht.

Desweiteren gab es Ärger um die Facebook App für die PS Vita. Diese ging zusammen mit anderen beliebten Apps wie Flickr, Foursquare oder LiveTweet an den Start, musste jetzt jedoch wieder entfernt werden, da sie zu viele Probleme bereitete. Schon bald soll sie jedoch wieder im Store zu haben sein, genauso wie die lang ersehnte Skype App, die ebenfalls in Kürze starten wird.

Das Multitouch-System der neuen PlayStation Vita

21. Februar 2012 Keine Kommentare

Die neue Konsole von PlayStation steht in Deutschland in den Startlöchern. Ab dem 22.02.2012 wird die neue Handheld „PlayStation Vita“ erhältlich sein. Im Internet können interessierte User sich bereits anhand von Trailern über die neuen Features der Konsole informieren. In einem der aktuellen Filmchen wird eine geradezu neue Dimension von Gaming vorgestellt.

Die PlayStation Vita wird die erste portable Spielkonsole mit Multitouch-System werden. Das bedeutet, dass die Konsole neben einen Touchdisplay auch ein Touchpad auf der Rückseite hat, mit dem ein Gefühl von räumlichen Spielen entstehen werden soll. In dem Trailer wird anhand eines Minigames gezeigt, wie die beiden Touchpads zusammenspielen. Die kleine Demo in dem Video zeigt ein dickes Männchen mit einer Perle in seinem Bauchnabel.

Der Spieler versucht, die Perle zu stehlen. Dazu tippt er auf das Display und das Männchen reagiert sofort und springt zur Seite und nach einem weiteren Versuch springt es in den Hintergrund. Der Spieler die Perle nicht greifen, das Männchen für ihn einfach außer Reichweite. Daraufhin berührt der Spieler nun einfach mit einem Finger das Pad auf der Rückseite und man sieht, wie im Hintergrund ein kleiner Hügel auftaucht, der sich zu den Bewegungen des Fingers bewegt. Mit ein paar schnellen Fingerstrichen zieht der Spieler dem Männchen sprichwörtlich den Boden unter den Füßen weg, bis dieser am Boden liegt. Anschließend kann er das überrumpelte Männchen wieder per Touchdisplay in den Vordergrund holen und bequem die Perle aus dem Bauchnabel picken.

Das neue Multitouch-System der PlayStation Vita ist eines von vielen vielversprechenden neuen Features, mit dem die Handheld-Konsole am 22.02. auf den Markt kommen wird. Wie die Spiele aussehen werden, die sowohl das Touchdisplay als auch das Touchpad auf der Rückseite verwenden, bleibt noch abzuwarten. Werden die Spiele irgendwann nicht mehr gebraucht, können sie bequem über einen Spiele Ankauf verkauft werden. Die PlayStation Vita wird eine spannende neue Konsole werden, die die Spieler erfreuen und die Konkurrenz frustrieren wird.

KategorienPlaystation Vita Tags: , ,

Karateka: Remake des Karate-Klassikers!

20. Februar 2012 Keine Kommentare

Wer bereits seit den Anfängen der Video- und Computerspiele dabei ist, dem wird sicherlich der Name Karateka etwas sagen. Hierbei handelt es sich um einen echten Videospiel-Klassiker, der bei so manch einem Kultstatus genießt. Noch in diesem Jahr soll Karateka als Remake erneut auf den Markt kommen!

Vor über 25 Jahren konnte man sich in dem Kampfspiel Karateka mit anderen Kämpfern im fernen Japan in der Karate-Kunst messen. Der Spielentwickler Jordan Mechner, den meisten sicherlich bekannt von Prince of Persia, hat nun auf seinem Blog angekündigt, dass bereits ein kleines Entwickler-Team mit der Arbeit an einem Remake beschäftigt sein soll.

Dabei verriet er auch, dass Karateka noch in diesem Jahr für die Playstation 3 und die Xbox 360 auf den Markt kommen wird. Neben PS3 und Xbox könne er sich jedoch auch andere Plattformen vorstellen. Das Remake soll sich zwar am Original orientieren, jedoch natürlich in einem neuen Gewand nach heutigen Standards daherkommen. Zudem sollen die Möglichkeiten der aktuellen Konsolen voll ausgereizt werden. Wir sind gespannt!

PS Vita: Spiele als Download oder in der Box?

13. Februar 2012 Keine Kommentare

Mit Spannung erwarten wir in Deutschland den Start der Playstation Vita, was in der kommenden Woche der Fall sein wird. Im Vorfeld hieß es bisher, dass alle Spiele für das Handheld sowohl als Retail-Version im Laden erscheinen würden als auch als Download verfügbar seien. Ein Video des offiziellen Playstation Blogs klärt darüber nun auf.

Dem Video ist zu entnehmen, dass Sony es den Entwicklern überlassen möchte, ob die Spiele als Box im Laden stehen oder eben herunterzuladen sind. Das heißt alle Spiele, die von Sony direkt vertrieben werden, werden in beiden Versionen verfügbar sein. Spiele von Drittherstellern können wiederum auf beiden Wegen erhältlich sein, müssen es aber nicht.

Mal sehen, welchen Weg die meisten Hersteller wählen, denn gerade bei einer mobilen Konsole wie der PS Vita macht der Download aus dem Playstation Store eigentlich am meisten Sinn. Generell ist es spannend, wie sich dieser Bereich in der Zukunft entwickeln wird. Sony hält es sich auf diese Weise jedenfalls offen…

Playstation Network wird in Sony Entertainment Network integriert

6. Februar 2012 Keine Kommentare
cc by fotopedia/ włodi

cc by fotopedia/ włodi

Es ist ein Schritt, mit dem sicherlich so manch ein Nutzer bereits gerechnet hat. Fernseher, Internet, PC, Smartphone und auch Konsole wachsen immer mehr zusammen, so dass es nur eine Frage der Zeit war bis sie alle in einer Plattform vereint werden. So kündigte Sony nun an das Playstation Network in das Entertainment Network zu integrieren.

An sich würde sich durch diesen Schritt für die User nicht viel ändern. Die Accounts samt Daten bleiben bestehen und nur der Name ändere sich. Passwörter und Benutzernamen bleiben natürlich ebenfalls bestehen. Zudem könne man mit einem Konto auf alle Bereiche, von Games über Filme bis hin zu Musik, zugreifen.

Bereits seit Monaten bastelt Sony an dem Schritt eine globale Netzwerkplattform zu schaffen. Das Ganze wird bereits am 8. Februar im Rahmen eines Firmware-Updates stattfinden. Auf der PS3 und auch der am 22. Februar erscheinende PS Vita wird dann also aus PSN das Sony Entertainment Network (SEN). Lediglich für Inhaber einer PSP gilt weiterhin die Bezeichnung PSN.